1. Jahrzehnt 1934-1943
Gründung und Aufbau
Schon Anfang der Dreißiger Jahre waren es Hans Läuger und sein Vater, die durch Plakate die Bevölkerung zum Erlernen der Kunst des Handharmonikaspielens aufriefen.
Unterrichtet und geprobt wurde daraufhin in kleineren Gruppen im Hause Läuger am Blumenplatz.

Am 01. Oktober 1934 fand schließlich die Gründungsversammlung des Harmonika-Orchesters Kandern statt, bei der Initiator Hans Läuger und 17 weitere Aktivmitglieder anwesend waren. Eingetragen wurde der Verein unter dem Namen "Handharmonikaclub Kandern" beim Reichsverband für Volksmusik e.V.
Zum ersten Vorsitzenden wurde Adolf Hauert gewählt, die Stabführung oblag Hans Läuger, seine Stellvertretung wurde Jugendausbilderin Annemarie Läuger. Der Mitgliedsbeitrag betrug 1 Reichsmark pro Vierteljahr.